Notfallbetreuung in den Osterferien

Liebe Eltern,

in den Osterferien wird eine Notfallbetreuung von 8:00 – 13:00 Uhr vorgehalten. Wir bitten Sie aber, nach der aktuellen Entwicklung im Land, diese nur im äußersten Notfall in Anspruch zu nehmen. Wir sind alle angehalten, unsere sozialen Kontakte auf das äußerste Minimum zu reduzieren. Sollten Sie Notfallbetreuung benötigen, melden Sie Ihre Kinder per Mail verbindlich an. Sollten sich bei Ihnen – bezüglich einer Anmeldung – kurzfristige Änderungen ergeben, melden Sie Ihr Kind dann bitte telefonisch in der Schule ab.

Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 19.04.2020. Wir werden Sie weiterhin über den aktuellen Stand informieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der GHS

Schulschließung

Informationen zur Schulschließung und Anmeldung zur Notbetreuung.

aus der  Rundverfügung 4/2020 der Niedersächsische Landesschulbehörde Regionalabteilung Braunschweig

Sehr geehrte Damen und Herren,
nach aktueller Bewertung der durch das Corona-Virus bedingten Infektionslage durch die zuständigen Stellen in Niedersachsen wird

ab Montag, den 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 landesweit allen
Schulen in Niedersachsen

die Erteilung von Unterricht untersagt.
Es handelt sich um eine Schutzmaßnahme nach § 28 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Für die Schulen bedeutet dies, dass ab dem 16.03.2020 der Unterrichtsbetrieb nicht mehr stattfindet und ersatzlos ausfällt. Schülerinnen und Schüler werden nicht mehr beschult.

Diese Maßnahme erfolgt, um die Möglichkeit der gegenseitigen Ansteckung
mit dem Corona-Virus möglichst zu unterbinden.

Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis einschließlich 8 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr durch die Schule zu gewährleisten.
Die Notbetreuung ist auf das notwendige Maß zu begrenzen. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind.
Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:
 Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
 Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
 Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.
Ausgenommen von dieser Verfügung ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall).

Trifft dieses auf Sie beide als Eltern zu, kann Ihr Kind von 8.00 – 13.00 Uhr in der Schule betreut werde.

Die   Anmeldung erfolgt   Mail an    ghauptmannschule@gmx.de

Sie muss der Schule spätestens am Sonntag, den 15.03.2020 um 18.00 Uhr vorliegen. Kopieren Sie den passenden Text in Ihre Mail:

Wir benötigen eine Notbetreuung für unser Kind (Name, Klasse).

Wir gehören zu folgender Berufsgruppe: (Angabe des Arbeitgebers)

oder

Ich benötige eine Notbetreuung für mein Kind (Name, Klasse).

Es liegt ein besonderer Härtefall vor: (Grund angeben)

außerdem

Ich benötige die Notbetreuung zwingend an folgenden Tagen:

  • Montag, 16.03.2020
  • Dienstag, 17.03.2020
  • Mittwoch, 18,03.2020
  • Donnerstag, 19.03.2020
  • Freitag, 20.03.2020
  • Montag, 23.03.2020
  • Dienstag, 24.03.2020
  • Mittwoch, 25,03.2020
  • Donnerstag, 26.03.2020
  • Freitag, 27.03.2020

Ich versichere, dass keine andere Betreuungsmöglichkeit für mein Kind besteht.

Bleiben Sie gesund!

Bilder aus dem Schulleben

 

Herzlich willkommen!

Auf unserer Schulhomepage können Sie sich über unser Grundschule informieren und einen Eindruck von unserem vielfältigen Schulleben gewinnen.
Wir sind eine zweizügige Grundschule im Stadtgebiet von Bad Harzburg. Die Grundschule in Westerode ist unsere Außenstelle.

Unser Leitbild
  • Unsere Schule ist ein Lern- und Lebensort, an dem sich alle angenommen und wohlfühlen sollen.
  • Der schulische Alltag zeichnet sich durch einen freundlichen, respektvollen und wertschätzenden Umgang untereinander aus.
  • Die Entwicklung der zunehmenden Selbstständigkeit unserer Schülerinnen und Schüler sowie der damit einhergehenden persönlichen Verantwortlichkeit ist durchgängiges Bestreben der Grundschulzeit.
  • Die individuellen Lebens- und Lernvoraussetzungen berücksichtigen wir im schulischen Alltag durch differenzierte Angebote im Förder- und Forderbereich.
  • Die Rhythmisierung des Schulvormittags durch gefestigte Rituale geben den Schülerinnen und Schülern Tagesstruktur und pädagogische Hilfestellung.
  • Wir kooperieren mit außerschulischen Partnern und erweitern kontinuierlich unser Netzwerk.